Schamanisch-therapeutische Einzelsitzungen

Seit 2006 begleite ich regelmäßig Menschen in Einzelsitzungen mit schamanischen, systemischen und anderen therapeutischen Methoden.

Wer Begleitung sucht, um einen eigenen Weg durch Probleme und Herausforderungen oder den Auswirkungen alter Wunden zu finden oder wiederzufinden, der ist bei mir herzlich willkommen.

Am Anfang der Sitzung steht ein einleitendes Gespräch, um das Problem zu erkunden und einen Ansatzpunkt zu finden. Dann gibt es verschiedene Methoden, mit denen ich arbeite.


Schamanische Arbeit

Schamanische Arbeit setzt immer auf der energetischen Ebene an. Da diese untrennbar mit unseren anderen Seinsebenen verbunden ist, reichen Veränderungen auf dieser Ebene weit in die anderen Ebenen (z.B. in die emotionale oder die körperliche) hinein.

In der schamanische Arbeit geht es z.B. um Folgendes:

Schamanische Arbeit ist auch dann wirksam, wenn ein Mensch den Zugang zur Lebenskraft verloren hat, wenn er oder sich an ungünstige Energiefelder angeheftet hat/anheften musste oder wenn sich nicht lebensförderliche Energien in der Aura eingenistet haben.

Ich arbeite mit

Innere-Kind-Arbeit

Die Verbindung zum Inneren Kind ist im Leben eines Menschen ein Grundbaustein für das Erleben von Glück, Integrität und Lebensfreude. Fehlt diese Verbindung, fehlt die Verbindung zur ursprünglichen, wilden Lebenskraft.

Innere Kind-Arbeit hilft dabei, herauszufinden,

Zum Thema des „Inneren KIndes“ arbeite ich mit begleiteten Trancereisen und Rekreationen, Methoden zur Kommunikation mit dem Inneren Kind, Trancearbeit zur Auflösung erlittener Traumata und aufstellerischen Methoden.

Familien- und Systemaufstellungen

Jede/r von uns lebt in mehreren Systemen (dem Familiensystem der Herkunfts- und der Gegenwartsfamilie; beruflichen Systemen,  und Systemen in privaten Zusammenhängen (Vereine/Freundes- und Bekanntenkreise) und ist von diesen beeinflusst und teilweise auch geprägt. Die stärkste Prägung für unser Leben erfahren wir im Familiensystem.
Mit Hilfe von aufstellerischer Arbeit lassen sich

verwandeln, und es lassen sich Begebenheiten auflösen, die nicht in unserem Leben geschehen sind, aber über unser System Einfluss auf unser Leben nehmen.
Aufstellerische Arbeit geschieht bei mir in Einzelsitzungen und nicht in der Gruppe — so können Teilbereiche der Systeme konzentriert behandelt und auf ungestörte Weise bearbeitet werden. Wie bei einer Familienaufstellung in der Gruppe ist der Klient/die Klientin Zeuge der systemischen Arbeit von außen.

Arbeit mit hochsensiblen Menschen (HSP)

Zirka 10–15% aller Menschen sind hochsensibel. Das heißt, sie haben ein weitaus empfindlicheres Nervensystem als die meisten anderen Menschen. Damit geht eine große Wahrnehmungsfähigkeit, besonders auf den feinstofflichen Ebenen, eine große Empathiefähigkeit, aber auch eine geringere Toleranz der heutzutage üblichen Reizmengen einher.

Schwierigkeiten ergeben sich oft dann, wenn Hochsensible versuchen, sich dem Leben auf ähnliche Weise zu stellen wie durchschnittlich empfindliche Menschen. Gefühle von Überforderung und Unzulänglichkeit sind dann meist die Folge.

Hochsensible haben kostbare Fähigkeiten, mit denen sie sich und der Welt viel schenken können. Oft sind sie besonders erfinderisch, sie beobachten genau und finden deshalb Lösungen, die anderen verborgen bleiben. Sie sind begabte Künstler, Therapeuten, Musiker oder Wissenschaftler (um nur eine kleine Auswahl zu nennen), wenn es ihnen gelingt, angemessen mit ihren Bedürfnissen umzugehen und eigene Wege im Leben zu finden.

Da ich selbst hochsensibel bin und viel Erfahrung im Umgang mit den Umständen habe, die sich aus diesem Phänomen ergeben, arbeite ich gerne mit hochsensiblen Menschen. Mehr zum Phänomen der Hochsensibilität hier.